… #Himmel

Trost gibt der Himmel. Von den Menschen erwartet man Beistand.

Carl Ludwig Börne (1786-1837)

Wir  begleiten heute den besten Schwiegervater von allen auf seinem Weg ins Hospiz. Ein kleiner Umzug, der auf seinen eigenen Wunsch hin geschieht,  bevor dann der Himmel sein neues Zuhause wird. 

Sunny lädt uns sonntags zum Projekt „Punkt.Punkt.Punkt.“ ein, bei dem wir zu einem vorgegebenen Thema passende Bilder beisteuern dürfen/können.

Dieser Beitrag wurde unter Punkt. Punkt. Punkt. abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu … #Himmel

  1. franhunne4u schreibt:

    War bestimmt kein leichter Gang für alle – mein Großvater wollte 1998 daheim sterben – und konnte das auch. Wenn auch in einem Krankenbett und nicht in seinem eigenen. Es war der Tag nach seinem 88. Geburtstag und sein Herz machte es einfach nicht mehr mit – er ist also relativ schmerzfrei und schnell gegangen. Allerdings hat er sich ca. 4 Monate schwer getan, ein echter Pflegefall war er aber nur die letzten 4 bis 6 Wochen.

    Gefällt mir

  2. anneseltmann schreibt:

    Ich wünsche euch alles erdenklich Gute und viel Kraft für diese schwere Aufgabe!
    Ich wünsche deinem Schwiegervater Menschen an seiner Seite, die mit Würde und Respekt seinen letzten Weg begleiten.
    Alles Liebe für euch!

    Herzlichst
    Anne

    Gefällt 1 Person

  3. monisertel schreibt:

    Liebe Tonari,
    ich möchte mich voll und ganz der lieben Anne anschließen.
    Ein mutiger Schritt, ein guter Abschied. Ich wünsche euch allen die Kraft, gemeinsam diesen letzten Weg zu gehen.
    Lieben Gruß
    moni

    Gefällt mir

  4. wolkenbeobachterin schreibt:

    <3 Alles Liebe Euch allen zusammen.

    Gefällt mir

  5. Ingrid, die Bastelmaus schreibt:

    Ich kann mich den Wünschen und Worten der anderen nur anschließen.
    Es ist gewiss ein Trost für Euch, dass ich berichten kann, es ist der beste Ort für eine Menschen, der sterben muss, wenn es daheim nicht möglich , oder wie bei Euch der Wunsch des Schwiegervaters ist.
    Eine liebe Kollegin von mir verbrachte ihre letzte Zeit ebenfalls in einem Hospiz, eine so herzliche und rührende Umsorgung hatte ich zuvor nie erlebt. Es hat ihr und somit auch mir gut getan!
    Auch im FS gab es jetzt einen wundervollen Bericht darüber, leider gibt es viel zu wenige dieser Einrichtungen.
    Liebe Grüße und viel Kraft wünschen Euch
    Josef und Ingrid

    Gefällt mir

  6. imcache schreibt:

    Liebe Frau Tonari, solche Umbrüche im Leben sind schwer, für euch gleichermaßen wie für deinen lieben Schwiegervater. Bevor ich jemals ein Hospiz betreten habe, hatte ich die grauslichsten Vorstellungen. Aber damals, als meine Schwiegermama in ein Hospiz umsiedelte, war ich sehr überrascht, wie angenehm es dort war und überhaupt nicht schlimm. Ich wünsche euch ein ebenso gutes Haus und dass dein Schwiegervater in Ruhe und Frieden dort sterben kann.

    Mein „Gefällt mir“ bezieht sich auf die tollen Photos und deine Worte dazu; sie sind berührend. Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  7. Lucie schreibt:

    Ich habe vor vielen Jahren sehr gute Erfahrungen mit meiner Mutter im Hospiz gemacht.
    Schön, dass es solche Einrichtungen gibt und der Schwiegervater sich selbe dazu entschlossen hat.

    Ich wünsche euch viel Beistand von lieben Menschen.

    Herzliche Grüße :-)

    Gefällt mir

  8. Myriade schreibt:

    Viel Gutes habe ich von diesen Einrichtungen gehört und viel Gutes und einen herzlichen, würdevollen Abschied wünsche ich euch

    Gefällt 1 Person

  9. Maren schreibt:

    Viel Kraft heute! Ich denke an euch heute den ganzen Tag. ❤️❤️❤️

    Gefällt mir

  10. Sandra schreibt:

    Hallo Frau Tonari,

    ich wünsche euch, dass ihr den Weg ins Hospiz genauso als richtige und erleichternde Entscheidung empfinden könnt, wie ich es damals bei meinem Onkel empfand. Es ist ein schwerer Schritt und ich bin in Gedanken bei euch ♥.

    Liebe Grüße
    Sandra

    Gefällt mir

  11. Gedankenkruemel schreibt:

    Du weisst ja ich wünsche euch alles erdenklich Gute und viel Kraft für diese schwere Aufgabe!
    Ich denke heute ganz besonders intensiv an euch.
    (((( ❤️ ))))

    (mein „Gefällt mir“ bezieht sich auf die Fotos)

    Gefällt mir

  12. Wortmischer schreibt:

    schneuz … (Hab schon wieder Pipi in den Augen.)

    Gefällt mir

  13. Teamworkart schreibt:

    Treffende und berührende Worte zu einer Situation, in die wir alle früher oder später mal kommen. Gut, wenn man dann Menschen hat, die einem beistehen, das ist heute ja nicht mehr selbstverständlich. Dein „bester Schwiegervater von allen“ hat scheinbar frühzeitig dafür gesorgt.
    Für mich gibt es „danach“ nur den Himmel, was immer man sich darunter vorstellt.

    LG Sabine

    Gefällt mir

  14. Anette schreibt:

    Sind in Gedanken bei euch ….
    Möge der Übergang sanft und körperlich schmerzlos vonstatten gehen ….
    Ganz liebe Grüße an euch, Anette und Uli

    Gefällt mir

  15. Katrin - musikhai schreibt:

    Die Natur ist der beste Künstler!

    Gefällt mir

  16. Charis schreibt:

    Wünsche dir viel Kraft und Liebe, um ihn den letzten Weg zu begleiten … <3
    Mein Vater wurde 90 Jahre und wurde langsam und sanft hinübergeleitet.
    Und doch fiel mir, die ich ’später nachkomme‘ der Abschied nicht leicht.
    Sich abfinden, loslassen können – das will gelernt sein. Fühl dich umarmt …
    Charis :)

    Gefällt mir

  17. Andersreisender schreibt:

    Für solche Momenten fehlen mir immer die Worte. Ich wünsche Euch viel Kraft.

    Gefällt mir

  18. Barbara schreibt:

    Guten Morgen, Frau Tonari,

    langsam aber sicher gehen mir in dieser Runde die Worte aus. Die Bilder, die ich zu sehen bekomme, sind himmlisch, himmlischer, am himmlischsten. Auch deine. :-)

    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche
    Barbara

    Gefällt mir

  19. Dirgis (Sigrid) schreibt:

    (( )), insbesondere für den besten … Mehr bleibt nicht mehr nach diesen vielen guten Worten.
    Möge ihm ein friedlicher, schmerzfreier Übergang gewährt sein.

    Gefällt mir

  20. richensa schreibt:

    Wünsche euch auch viel Kraft und dem besten Schwiegervater die Lichtigkeit, die es braucht, um auch gehen zu können.
    Mein Vater ist kurz nach Neujahr zuhause gestorben, wir waren alle da. Er hat die Sternsinger in der Diele noch singen gehört und ist gerade dann gegangen.
    In der Kleinstadt gibt es zwar kein Hospitz, aber eine Einrichtung, die gut begleitet und auch da ist, wenn der Hausarzt im (wohlverdienten) Urlaub ist.

    Gefällt mir

  21. Rona schreibt:

    Cicely saunders, die Gründerin der Hospizbewegung sagte: „Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.“
    Ich denke, den Mitarbeiterinnen in der Hospiz ist das Leben ein Anliegen.
    Möge der Beste aller Schwiegerväter schmerzfrei und in Frieden hinübergleiten.

    Gefällt mir

  22. Frau Momo schreibt:

    Ich wünsche Euch auch viel Kraft und dem Schwiegervater einen gut begleiteten letzten Weg.

    Gefällt mir

  23. Gudrun schreibt:

    Gut, dass du das jetzt schreibst. Ich trage mich mit dem Gedanken, ehrenamtlich in einem Hospiz zu arbeiten. Bei meiner Tochter, in Meldorf, habe ich heimlich durch den Zaun gesehen. Und ich fand das gut und richtig, was ich sah.
    Ich wünsche euch viel Kraft auf dem Stück Weg jetzt.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s