Pikt(kl)ogramme – der Weg zur Pipi-Lounge (17)

Die Autobahn-Raststätte Braunschweig-Ost hat eine wunderschöne Beschilderung der Örtlichkeiten im Retro-Style. Irgendwie 60er Jahre, oder?

Fragt nicht, wie der freundliche Toilettenmann geguckt hat, als ich die kleinen Piktogramme knipste. :-)

Dieser Beitrag wurde unter Pikt(kl)ogramme abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Pikt(kl)ogramme – der Weg zur Pipi-Lounge (17)

  1. VibesBild schreibt:

    Die mittleren erinnern mich an ägyptische Hieroglyphen ;)

    Gefällt 1 Person

  2. franhunne4u schreibt:

    In der verbotenen Stadt (ich bin Hannoveranerin, ich habe eine ganz eigene Einstellung zu BS – nicht umsonst ist das Autokennzeichen der verbotenen Stadt dieselbe Abkürzung, die im Englischen auch gesteigerten Unsinn bedeutet) scheint man mit Unterwäsche zu duschen.

    Gefällt 1 Person

    • Higanbana schreibt:

      Nicht nur da. Mein Vater erzaehlte mal halb schockiert, halb belustigt, dass seine Kollegen aus Danneberg auch immer in Badehose duschten. Und diese erlebten wohl einen Kulturschock, als sie sahen, wie sich die ostdeutschen einfach nackig unter die Dusche stellten, wo doch gleich nebenan unter der Nachbardusche noch ein nackiger Mann befand.

      Gefällt 2 Personen

      • franhunne4u schreibt:

        Also, HIER in Hannover duscht man allenfalls im Hallenbad im Badezeug – und das auch nur, wenn es um die kalte Dusche vor dem Schwimmen geht. Ansonsten sind die Duschen nach Geschlechtern getrennt und man zieht sich aus und duscht halt … wie daheim auch. Man zieht sich doch auch normalerweise in einer Gruppenumkleide um!

        Gefällt mir

  3. Higanbana schreibt:

    Also keine Ahnung, ob es dort weibliche Angestellte gab, die die gleiche Arbeit machten, aber bei meinem Vater ging’s nur um die Maennerdusche. Allerdings hatten wir schon einen Teil ATS aus Deutschland, und die westdeutschen hatten zumindest am Anfang Probleme mit Nacktheit vor anderen Frauen. Ein Maedchen (war aber nicht bei uns) weigerte sich bis zum Schluss, ins Onsen zu gehen. Und das, obwohl die Mutter Japanerin war.

    Gibt es in Deutschland gemischte Duschen? Selbst in der Gemischtsauna bei uns in der Stadt waren Umkleidekabine und Dusche trotzdem geschlechtergetrennt

    Gefällt mir

  4. Myriade schreibt:

    Ja wirklich schon sehr prüde die bekleideten Duscher/innen. Die Röcke sind dafür sehr schwungvoll :)

    Gefällt mir

  5. minibares schreibt:

    Tatsächlich, wohl 60er Jahre.
    Toll!

    Gefällt mir

  6. Bellana schreibt:

    Die sind aber auch sehenswert….
    Grüßle Bellana

    Gefällt 1 Person

  7. vivilacht schreibt:

    herrlich diese Bilder. Mich erinnern sie auch an Aegyptische Figuren, die bei der Dusche. Die Dame ist eine Taenzerin, so wirkt sie. Wunderschoen

    Gefällt mir

  8. Gedankenkruemel schreibt:

    Genau mir gehts auch so mit den mittleren Bildern, sie erinnern an Aegyptische Figuren ;)
    Beim duschen so viel an…macht doch kein normaler Deutscher..*g
    Oder sind vieleicht keine Türen in der Dusche?
    Danke dir…freu mich natürlich sehr, und immer wieder tolle Pictos die du mitbringst.!

    Gefällt 2 Personen

  9. Charis schreibt:

    Mein Favorit ist das Wickeltisch Piktogramm –
    das Baby hat so einen perfekten Kopf … :D :mrgreen:

    Gefällt 1 Person

  10. Agnes schreibt:

    Wunderschöne Bildchen.
    Du schreibst zwar „Fragt nicht, wie der freundliche Toilettenmann geguckt hat“ aber ich frage doch, wie hat er denn geguckt? ;-)
    LG
    Agnes

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s