Zeitumstellung

Seit heute gilt sie wieder, die unsägliche Sommerzeit.

Kleine Eselsbrücke für das Einstellen der Uhren:

„Im Frühjahr werden die Stühle VOR das Haus gestellt, im Herbst kommen sie ZURÜCK ins Lager.“

Sommerzeit

Heute stellen wir die Uhren also eine Stunde vor ;-)

Dieser Beitrag wurde unter sonst so abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Zeitumstellung

  1. Dubleee schreibt:

    genial bebildert 😃
    Ich mag auch die (kürzere) englische Eselsbrücke: „spring forward, fall back“
    (Das Verfahren selbst mag ich nicht, macht Mini-Jetlag; mein Mann freut sich aber, dass er nach Feierabend noch im Hellen radeln kann.)

    Gefällt 1 Person

    • Mitzi Irsaj schreibt:

      Deine englische Eselsbrücke, könnte die einzige werden, die ich merken kann. Selbst bei der mit den Stühlen schaffe ich es noch, sie so zu verdrehen, dass ich zu dem falschen Ergebnis komme.
      Im sehe es wie dein Mann. Dank Zeitumstellung kann ich im Sommer nach der Arbeit noch an den See.

      Gefällt mir

  2. alltagsfreak schreibt:

    Mich hat die Handyuhr schon dran erinnert – die Armbanduhr habe ich gerade gestellt :) Frohe Osterzeit

    Gefällt 1 Person

  3. franhunne4u schreibt:

    Ich habe meistens Funkuhren in meiner Wohnung. Aber die Heizung muss ich manuell ändern. Ich habe mir sogar eine Funkuhr in der Küche gegönnt, weil ich es hasse, für die Küchenuhr immer die Leiter rausholen zu müssen.

    Zum Mini-Jetlag kann ich nur sagen, wer für zwei Wochen Urlaub oder auch einen Kurzurlaub nach Griechenland, England/Irland oder auf die Kanarischen Inseln fliegt, nimmt dasselbe in Kauf – für eine kürzere Gesamtzeit. Ich glaube, was den meisten Leuten daran stinkt, ist, dass sie nicht gefragt wurden. Ansonsten ist es in einer Woche vergessen – vom Körper jedenfalls. Denn der menschliche Körper stellt sich auf eine neue Zeitzone, die nur eine Stunde abweicht, innerhalb von einer Woche ein!

    Gefällt 1 Person

    • hafensonne schreibt:

      Danke. Du sprichst mir aus der Seele. Ich kann das Gejammer auch nicht mehr hören!

      Gefällt 1 Person

      • franhunne4u schreibt:

        75 % der Deutschen jammern deswegen rum. Ich frage mich, wer dann die ganzen Leute sind, die die Flughäfen zur Ferienzeit bevölkern und sich das und Schlimmeres selber antun … und nicht etwa für 6 Monate, in denen man sich ja locker gewöhnen kann, sondern nur für zwei Wochen! Großbritannien, Irland, Rumänien, Bulgarien, Griechenland, Türkei, Ägypten, Zypern, Portugal, Kanaren – alles beliebte Reiseziele, die genau eine Stunde Zeitunterschied zu uns haben.

        Gefällt mir

        • Anne schreibt:

          Vielleicht ist Mini-Jetlag das falsche Wort.
          Mein Tageslauf ist halt den ganzen Sommer über „verrutscht“ in Richtung dauermüde…
          Am Abend geht man zu spät ins Bett, weil es noch so angenehm hell ist, aber morgens klingelt der Wecker dann doch zur gewohnt frühen Uhrzeit. Also fehlt (mir) fast jeden Tag etwas Schlaf. Das merke ich besonders an Schulkindern. Draußen in der Abendsonne spielen ist toll, aber dieselben Kinder, die um halb zehn noch lustig sprangen und nicht ins Bett zu bekommen waren, sind morgens um acht müde Zombies. (neues Fass: Schulbeginn ist eh zu früh…)

          Gefällt 1 Person

          • franhunne4u schreibt:

            Die erste Woche ist es in der Tat ein Mini-Jetlag. Nur ich frage mich, wieso Leute sich stets darüber beschweren, wenn es doch auch am Urlaubsort geht? Wo oft VIEL MEHR Stunden Zeitunterschied in Kauf genommen werden.

            Gefällt mir

          • hafensonne schreibt:

            Was Du beschreibst, hättest Du aber auch ohne Sommerzeit in jedem Sommer. Die fehlende Stunde hat der Körper locker nach einer Woche kompensiert, alles andere ist Verhalten, das man ändern kann, wenn man wollte.

            Gefällt mir

  4. Winnie schreibt:

    Was mich jedes Mal immer so durcheinander bringt, ist nicht die Tatsache ansich, sondern welche Uhr stellt sich von alleine und welcher muss man nachhelfen. Dieses Jahr hab ich nach Jahren das erste Mal Ostern frei … naja, bis auf morgen, da muss ich wieder zum Dienst und hab so gar keine Lust. Habt einen schönen Tag!

    Gefällt 1 Person

  5. Mitzi Irsaj schreibt:

    Und ich hätte sie wieder verschlafen und gar nicht mitbekommen – die Zeitumstellung. Es läuft bei den Uhren ja längst alles automatisch.

    Gefällt mir

  6. Gedankenkruemel schreibt:

    Heute Nacht hab ichs nicht gemacht.
    Und heute Morgen hätte ich es fast verpasst…*g
    Jetzt sind alle analogen Zeitmesser umgestellt :)

    Gefällt mir

  7. Myriade schreibt:

    Die Eselsbrücke klingt sehr gut. Vielleicht merke ich es mir irgendwann in ferner Zukunft :)

    Gefällt mir

  8. Seelenstreusel schreibt:

    Ich merke es mir immer mit „die Sommerferien stehen bevor bzw. sind vorbei“ ☺

    Gefällt mir

  9. Birgitt schreibt:

    …du sagst es: unsäglich…ich brauche das nicht und denke, dass es nur unnötige Kosten verursacht statt einzusparen…

    fröhliche Ostern,
    lieber Gruß Birgitt

    Gefällt mir

  10. Hab noch nie jemanden getroffen, der sagte, er sei ein Fan der Zeitumstellung…..

    Gefällt 1 Person

  11. Agnes schreibt:

    Bis auf meinen Wecker und meine Armbanduhr stellen sich die Uhren bei uns automatisch um.
    Ich habe das vor Jahren mal probiert, und meine Armbanduhr nicht umgestellt.
    Ob Trotzreaktion oder Macke, ich weiß es nicht, jedenfalls habe ich keine Probleme damit, ich muß nur im Sommer zu allen Terminen eine Stunde eher da sein, die Chorprobe beginnt dann nicht um 20.00 Uhr, sondern um 19.00 Uhr.
    Hat sich bei mir bestens bewährt, mache ich seither jedes Jahr.

    Außerdem leide ich etliche Tage darunter, dass ich eher aufstehen sollte, aber seit wir Rentner sind, haben wir auch da eine für uns gute Lösung gefunden.
    Wir gehen das fünf Minuten Weise an.
    Zuerst schlafen wir genau so lange wie bei der Normalzeit, und dann stellt mein Mann den Wecker immer 5 Minuten vor, bis wir die Stunde aufgeholt haben. Dann ist das nicht so krass.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s