… #Nippes

Sunny lädt uns sonntags zum Projekt „Punkt.Punkt.Punkt.“ ein, bei dem wir zu einem vorgegebenen Thema passende Bilder beisteuern. Das Motto lautet diesmal Nippes.

Schade, dass ich nicht im gleichnamigen Kölner Stadtteil wohne, sonst hätte ich euch heute glatt das Ortseingangsschild als Motiv angeboten.

So muss (unnützer) Zierrat herhalten, den es wohl in nahezu jeder Wohnung gibt. Klar, ich habe so etwas auch. Wenngleich ich diese Dinge eher als „Steh-rum-und-staub-ein“ bezeichne ;-)

Bei mir sind keine Engel und Putten zu finden. Aber ich mag zum Beispiel die beiden jüdischen Musikanten, die ich mir vor 15 Jahren aus Prag mitgebracht habe. Als ich sie im Schaufenster einen kleinen Galerie gegenüber der Maisel-Synagoge entdeckte, habe ich mich sofort in sie verliebt. Sie waren (leider) nicht ganz preiswert. So durfte zunächst nur einer der beiden Klezmermusiker in meinen Rucksack. Abends im Hotel habe ich mich geärgert, nur eine Figur gekauft zu haben und bin am nächsten Morgen noch einmal in die Josefstadt gefahren, um das Duo komplett zu machen.

Klezmer

Klezmer

Dieser Beitrag wurde unter Punkt. Punkt. Punkt. abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu … #Nippes

  1. Frau Momo schreibt:

    Die Figurgen sind klasse… ich habe eine Holztruppe aus Polen…. kleiner, aber auch ganz witzig

    Gefällt 1 Person

  2. anneseltmann schreibt:

    Die sehen ja lieb aus!
    Und Engel habe ich auch ne Menge, die zeige ich aber nicht im heutigen Beitrag!
    Witzig, dass auch du ein Ortsschild zeigen wolltest…ich habs getan :-))

    Liebe Grüße

    Anne

    Gefällt 1 Person

  3. Rana schreibt:

    Das sind ja wirklich wunderschöne Figuren. Ich dachte immer, ich hätte nicht viel Nippes – aber wenn ich mich hier so umschaue… Liebe Sonntagsgrüße von Rana

    Gefällt 1 Person

  4. minibares schreibt:

    In Nippes hat mein Bruder mal gewohnt.
    Klezmer-Musiker, wie schön! Die gefallen mir sehr.
    Bärbel

    Gefällt mir

  5. Teamworkart schreibt:

    Das kenne ich auch, dass man sich nachher ärgert, irgendwas doch nicht gekauft zu haben weil es in dem Moment vielleicht zu teuer war. Ich ärgere mich aber erst zuhause wenn es zu spät ist…:-)
    Sehr gut getroffen deine Figuren. Man erkennt sofort den jüdischen Ausdruck. Schade nur, dass die Arme so Kordeln sind, das wertet sie irgendwie etwas ab, und macht sie in meinem Sinne zu (nettem!) Nippes….:-)

    LG Sabine

    Gefällt mir

  6. Karin Müller schreibt:

    Ein nettes Musikantenpaar stellst du uns da vor. Viele Nippes hängen mit Erinnerungen zusammen und sind für den Einzelnen daher von noch größerer Bedeutung.
    lg

    Gefällt mir

  7. vivilacht schreibt:

    ich hoere sie spielen und singe gleich mit

    Gefällt mir

  8. monisertel schreibt:

    Liebe Tonari,
    mir gefallen die beiden Musikanten, die haben eindeutig was!
    Klasse, dass Du die zweite Figur auch noch mitgenommen hast.
    Lieben Gruß
    moni

    Gefällt mir

  9. Agnes schreibt:

    “Steh-rum-und-staub-ein” kannte ich noch nicht, bei uns heißen diese Dinge „Stehrümchen“, die Aussage ist aber identisch.
    Deine beiden Figuren würde ich allerdings nicht als Stehrümchen bezeichnen, die sind dazu viel zu hübsch, das sind ja kleine Kunstwerke.
    Bei mir bedeutet Stehrümchen eher etwas negatives, etwas was ich nicht brauche, aber geschenkt bekam und daher nicht entsorgen mag, jedenfalls nicht sofort.
    LG
    Agnes

    Gefällt mir

  10. sophialone schreibt:

    Für deine Figuren finde ich das Wort Nippes auch schon wieder zu negativ. Auf jeden Fall gefallen sie mir.
    LG Iris

    Gefällt mir

  11. Sandra schreibt:

    Hallo Frau Tonari,

    gut, dass du die beiden dann doch noch vereint hast. ich habe ein T-Shirt auf dem steht: Bye now or cry later, das trifft es doch sehr gut, oder?
    Jetzt können sie gemeinsam deine Reiseführer bewachen (davor setehn sie doch, oder?)

    Liebe Grüße
    Sandra

    Gefällt 1 Person

  12. Inch schreibt:

    Hihi. Mein jüdischer Musiker stammt aus Krakow

    Gefällt 1 Person

  13. Barbara schreibt:

    Guten Morgen, Frau Tonari,

    ich habe auch schon Dinge nicht gekauft und habe mich im Nachhinein zu Hause geärgert. Gut, dass dir das bei den jüdischen Musikern nicht so passiert ist. Zu zweit lassen sie sich auch besser gruppieren. :-)

    Ich wünsche dir einen gute Woche
    Barbara

    Gefällt mir

  14. Sabienes schreibt:

    Die 2 Musikanten sind einfach nur genial. Gut, dass du auch noch die Nummer 2 mitgenommen hast! Und Klezmer-Musik ist einfach nur schön.
    LG Sabienes

    Gefällt mir

  15. Gedankenkruemel schreibt:

    Die Figuren sind wirklich Klasse.
    Gut das du nochmal zurück bist und den anderen auch mitgenommen hast.
    Sie komplettieren einander wunderbar.
    Liebe Grüsse
    Elke

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s