72/366 oder 12 von 12

Heute ist 12-von-12-Tag. Ergo gibt es zwölf Fotos. Handyfotos. *sich wegen der Qualität räuspert*

Mein Morgen beginnt entspannt und ausgeschlafen. Ich lasse mir eine Badewanne ein und lese meinen aktuellen Thriller im warmen Wasser ein bisschen weiter.

12032016_1

Der beste Frühstückszubereiter von allen verwöhnt mich mit einer Kombination aus Rührei und Shrimps sowie einem Hauch Curry. Hm.

12032016_2

Für den frühen Abend hat sich Besuch angesagt. Der tonarische Haushalt ist zwar nicht das, was man verdreckt nennen würde, hier und da ein paar korrigierende Handgriffe können ihm dennoch nicht schaden.

Badputzen läuft bei mir unter musikalischer Beschallung ganz besonders gut. Ich entscheide mich für Herrn Kunzes neue CD. Nebenbei bemerkt finde ich richtig, richtig prima, dass er in diesem Jahr an meinem Geburtstag in Berlin ein Konzert gibt.

12032016_3

Das liebevolle Befummeln der Spiegel und Sanitärkeramik in zwei Bädern geht mir heute irgendwie nicht so flott von der Hand. Immer wieder finde ich andere Dinge, die ich eben mal schnell auch noch erledigen könnte ;-)

12032016_4

Gästebettenbeziehen oder Wäschezusammenlegen zum Beispiel. Dabei entdecke ich leider, dass das vor 11 Jahren auf Lanzarote gekaufte Lieblingsschlabbershirt nun endgültig auseinander fällt und seinen Geist aufgibt.

12032016_5

Und außerdem muss ich zwischendurch unbedingt dem Liebsten beim Zubereiten seines ersten Borscht fotografisch assistieren. (Die Bilder zeige ich allerdings erst, wenn das Ergebnis aus dem Slow Cooker kommt und auch schmeckt.) Inzwischen darf eine zweite CD in den Player. Und wieder stelle ich fest, dass Mister „Let Me Entertain You“ Williams die beste Putzbegleitmusik ever liefert.

12032016_6

Fertig. Die Hütte glänzt. Das uralte Reisebügeleisen hilft mir, Kerzenwachs vom Küchentisch zu bekommen. Das zu tun, hatte ich mir schon lange vorgenommen.

12032016_7

Ich belohne mich mit Couching einer Runde Glotze gucken und fiebere bei der Biathlon-WM in Oslo mit. Der norwegischen Gastgebern gönne ich das Gold bei der 4×7,5 km Staffel der Herren von Herzen und freue mich über Silber für die deutsche Mannschaft.

12032016_8

Sagte ich schon, wie sehr es nervt, dass der Geschirrspüler defekt und der neue zwar gekauft, aber noch immer nicht in Liefersicht ist?   *grummel*

12032016_9

Inzwischen hat sich herausgestellt, dass der Besuch später, aber dafür unverhofft zu dritt kommt. Kurzes Umdisponieren der Schlafplätze, dann sind wir auch darauf eingestellt. Da wir planen, Ofenkäse auf den Tisch zu bringen, gehe ich mit dem besten Gemüseschnippler von allen in die Küche und bereite mit ihm schon mal Gurken, Paprika, Möhren, Staudensellerie und Kohlrabi fürs spätere Dippen vor.

12032016_10

Als ich die Fotos für das Update hochladen will, meldet mir der Schleppi, dass das Startvolumen voll ist und lässt mich die Bilder nicht vom Handy holen. Mist, Mist, Doppelmist. Ich lagere aus und lösche. Die Fehlermeldung bleibt. Irgendwie hat er sich am Speicherplatzmangel verschluckt und scheint #12von12 zu sabotieren. Erst nach einem zweiten Neustart macht der Rechenknecht wieder, was ich will. Puh.

Um 20.45 Uhr ist der angekündigte Besuch noch immer nicht da. Ich habe Hunger und knipse genervt das Teelicht auf dem Tisch.

12032016_11

Zum letzten Foto, das zu später Stunde entstehen soll, kommt es nicht mehr. Unaufmerksam vergesse ich, das Abendessen zu knipsen. Der Wein schmeckt allen gut. Die Gespräche sind anregend. Und plötzlich wird #12von12 die schönste Nebensache der Welt ;-)

Dieser Beitrag wurde unter 12 von 12, 366/2016 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu 72/366 oder 12 von 12

  1. Anette schreibt:

    Geht das Reisebügeleisen mit auf die nächste Reise?
    Ich frag für ’ne Freundin ;-)

    Gefällt 1 Person

  2. hafensonne schreibt:

    Sind doch super Bilder! Ein Apfel ist nunmal keine Spiegelreflex ;-) allerdings hat der neueste Apfel soviele Megapixel, dass zumindest die ein oder andere Kompaktkamera da eher nicht mithalten kann. Ich finde schon tausend verschiedene dringend zu erledigende Dinge, bevor ich überhaupt so etwas wie Badputzen anfange ;-)

    Gefällt 2 Personen

  3. vilmoskörte schreibt:

    Ich müsste auch mal wieder das Bad putzen, da hilft bei mir keine Musik, ich mach’s nur widerwillig …

    Gefällt 2 Personen

  4. minibares schreibt:

    Wow, bei euch ist ne Menge los.
    Das Frühstück würde mir auch munden.
    Besuch – über Nacht, viel Freude damit
    Bärbel

    Gefällt 1 Person

  5. franhunne4u schreibt:

    Oh, ich hatte das Fortsetzung folgt nicht gesehen … ich kam nämlich erst auf 7/12 …

    Gefällt 1 Person

  6. hafensonne schreibt:

    Startvolumen? Wenn ich von zuhause Händibilder blogge, lade ich die in der App hoch und schreibe dann am Schläpp den Text. Alles im W-Lan. Oder zickte WP?

    Gefällt mir

  7. Jaelle Katz schreibt:

    Ach. Hättste was jesacht. Ich war doch neulich auf Lanzarote.. ;-)

    Gefällt 1 Person

  8. meinigkeiten schreibt:

    yeah, sie ist dabei! Die Bilder sind gut. Und manchmal kann ich Perfektion eh nicht ausstehen.

    Gefällt 1 Person

  9. Frau Momo schreibt:

    Mir hat meine Kamera gestern alle Bilder aus Naumburg geschreddert… grmpf. Aber gut, das ist nicht Neuseeland und da kommen wir vielleicht noch mal hin. Putzen tue ich, wenn der Gatte wieder fort ist :-)

    Gefällt 1 Person

  10. hafensonne schreibt:

    Schiele ich oder ist es bei 10/12 geblieben?

    Gefällt mir

    • Frau Tonari schreibt:

      Wenn hier eine schielt, bin ich das. ;-) (Ich habe heute wieder ein kleines Rechnerproblem und keine Lust, das Startvolumen aufzuräumen.)

      Gefällt mir

      • hafensonne schreibt:

        Hehe, obwohl ich das mit dem Startvolumen im jetzigen Leben sicherlich nicht mehr verstehen werde.Ich habe ja heute dafür, ohne das im geringsten geplant zu haben, einen Sieben-Sachen-Sonntag hinbekommen. Bzw., ganz stimmt das ja nicht, weil nicht sieben Sachen, für die man die eigenen Hände gebraucht hat, anderseits aber braucht man beide Hände ja für jedes Bild, also stimmt es doch. Wie ich unterwegs merkte, als ich dachte, einen Handschuh auszuziehen reicht ja zum Knipsen.

        Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s